Apr
7

Linz braucht vieles. Was Linz aber nicht braucht, ist eine Stadtwache.

StadtwacheLinz braucht vieles. Was Linz aber nicht braucht, ist eine Stadtwache, beschönigend jetzt Ordnungsdienst genannt. Ab morgen Donnerstag, 8. April bis 6. Mai kann die unabhängige BürgerInnen-Initiative gegen eine Stadtwache in Linz am Magistrat und in jeder Bürgerservicestelle unterschrieben werden. Ins Leben gerufen wurde diese Initiative von etwas 40 AktivistInnen, viele aus der freien Kunst- und Kulturszene in Linz.

Stadtwache bedeutet nicht nur die Investition öffentlicher Gelder am falschen Platz, sondern ist auch ein Weg zu Gleichmacherei. Alles, was nicht dem Schema 08/15 entspricht soll künftig keinen Platz mehr im öffentlichen Raum haben. So Heinz Zauner von der Arge Obdachlose:

Wenn sich die Stadt Linz im Kulturhauptstadtjahr um Weltoffenheit bemühte, sollte sie sich mit der Stadtwache nun nicht wieder ein Brett vor den Kopf nageln. Durch die ansteigenden sozialen Problemlagen in der Krise, werden sich gerade an den Rändern der Gesellschaft die Probleme verschärfen. Ich befürchte einen Generalverdacht gegenüber allen Menschen, die etwas anders sind als der “DIN-Norm Mensch”, wie ihn Günter Wallraff so treffend beschreibt. Das Geld wäre im Ausbau des sozialen Sicherungssystems sicher besser investiert.

Ja, genau. Sicherheit ist allen voran soziale Sicherheit und nicht Ordnungsstaat und Überwachung. Dort, wo es in manchen Stadtteilen Probleme gibt, sind diese durch dafür ausgebildete StreetworkerInnen besser zu lösen als durch "Hilfsheriffs". Andi Wahl, Geschäftsführer von Radio FRO, bringt es auf den Punkt:

Was soll den das jetzt? Arme Schweine aus dem Subproletariat, die keinen anderen Job bekommen, sollen nun Uniformen anziehen damit sie noch ärmere Schweine, die kein Dach über dem Kopf haben oder darauf angewiesen sind zu betteln, von öffentlichen Plätzen verjagen. Und warum das? Damit das werte Klein- und Großbürgertum sich nicht immer an \”das Elend der Welt\” erinnern muss. Damit die die Geld haben sich nicht in ihrem Shopping-Spaß von Gestank der Armut belästigt fühlen. Muss man sich wirklich mit solchen Blödsinn beschäftigen? Ja!

Ich habe schon für die Einleitung der BürgerInneninitiative gegen die Stadtwache unterschrieben und werde es auch jetzt tun. Du auch?

Alle Infos und inhaltliche Beiträge finden sich unter http://www.stadtwachelinz.at/

[Erstveröffentlichung: ThemaTisch]

Comments

Submitted by Österreich braucht vieles. Was Österreich aber nicht braucht (not verified) on 26. April 2010 - 23:36.

[...] war ich nicht nur gegen die Stadtwache unterschreiben am Bürgerservice, sondern habe die Gelegenheit beim Schopf gepackt und auch gleich [...]

Submitted by Da habens das Geld. € 78.000,- für das Krone-Fest von der St (not verified) on 1. July 2010 - 22:58.

[...] zwischen den Gebietskörperschaften - doch solange für die Kronenzeitungs-Promotion, die Stadtwache und die Weihnachtsbeleuchtung (von Michael Svoboda treffenderweise WOK genannt) genug Geld da ist, [...]

Submitted by So nicht! Kultur-Förderskandal in Oberösterreich | ~ andream (not verified) on 28. July 2010 - 19:34.

[...] Rückzieher des Landes, aufgeregt, dass hier Projekte gefördert werden, die sich kritisch mit der Stadtwache, jetzt euphemistisch Ordnungsdienst genannt, in Linz beschäften. Naja, kann ja Zufall sein ;-) Und [...]

Kommentar hinzufügen

The content of this field is kept private and will not be shown publicly.
  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Images can be added to this post.

More information about formatting options

Refresh Type the characters you see in this picture. Type the characters you see in the picture; if you can't read them, submit the form and a new image will be generated. Not case sensitive.  Switch to audio verification.